Beurteilung

Das Modul Beurteilung bietet über die Komponenten Selbst­beurteilung, Mitarbeiter­beurteilung sowie Leadership-Feedback eine Rundum-Evaluation eines jeden Mitarbeiters auf Basis des unternehmens­spezifischen Kompetenz­modells. Dabei versteht sich ePerform als Tool für die gesamte Population einer Unternehmung.

Das System unterstützt die Prozesse durch Workflow-Funktionen und informiert dadurch alle involvierten Personen jederzeit über die anstehenden Aufgaben im Rahmen des Beurteilungs­prozesses.

Entwicklung

Auf Basis der jeweiligen Beurteilung definieren Mitarbeiter und Vorgesetzte zusammen die anstehenden Aktionen im Rahmen der Entwicklung. Zur Diskussion stehen dabei sowohl Aus- und Weiterbildungen als auch Massnahmen, welche laufend ("on the job") umgesetzt und praktiziert werden können.

Für die einzelnen Massnahmen können nächste Schritte mit entsprechenden Verantwortlichkeiten und Terminen definiert werden, um deren Umsetzung sicherzustellen und die Nachhaltigkeit zu garantieren.

Ziele (MbO)

ePerform erlaubt die Definition von Zielen gemäss SMART (spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert) sowie deren Bewertung zum vereinbarten Zeitpunkt. Die Workflow-Unterstützung macht es dabei einfach, sowohl die Zieldefinition als auch die -evaluation zu erfassen und zu bestätigen.

Die Anwendung von Firmen- und Gruppenzielen sowie die Gewichtung einzelner Ziele werden ebenfalls unterstützt.

Succession & Position Management

Position und Succession Management bieten die Möglichkeit, einzelne Positionen zu beschreiben (Job Description) und geeignete Nachfolger für Schlüsselpositionen zu eruieren. Für jede Position können dabei mehrere potentielle Nachfolger festgelegt werden.

Der Einschätzung von Abgangsrisiko und -auswirkung für Schlüssel­personen kommt dabei eine zentrale Rolle zu.

Employee Grouping

Durch die Funktionalität Employee Grouping ist es einfach, Mitarbeiter manuell oder aufgrund bestimmter Kriterien zu gruppieren. Anschliessend stehen Gruppen­funktionalitäten wie etwa Statistiken, Reports oder Gruppenziele bereit.

Durch die Nutzung dieser Gruppierungs­funktionalität für die Zugriffssteuerung können auch komplexe Berechtigungs­anforderungen erfüllt werden.

Reporting & Statistiken

Die Statistikfunktionen (Performance-/ Potentialmatrix, Kompetenzverteilung, Altersverteilung) zeigen die wichtigsten Werte auf einen Blick und liefern auch dem HR und dem Management Informationen und Entscheidungsgrundlagen.

Für individuelle Auswertungen sind ausserdem Excel-Export-Funktionalitäten jederzeit im Zugriff.

Document Manager

Der integrierte Document Manager erlaubt es den Benutzern, nützliche, relevante Zusatzinformationen abzulegen. Die Organisation der Dokumente erfolgt dabei entlang den einzelnen Prozessen.

Die Dokumente können via "Drag and Drop" gespeichert werden und stehen - je nach gewählten Zugriffsrechten - dem HR, dem entsprechenden Linienmanager und dem Mitarbeiter selbst zur Verfügung.

Anbindung

Die Personalbestandesdaten können über Import-Funktionen oder Konnektoren angeliefert werden, was zu aktuellen Mitarbeiterdaten führt. Werden Organisationsdaten mitgeliefert (Hierarchien), werden auch die Berechtigungen automatisch gepflegt.

Betrieb

Das System kann als Service aus der Cloud bezogen werden. Dadurch fallen keine Infrastrukturkosten an. Es ist aber auch möglich, das System "on premise" - also im eigenen Rechenzentrum - zu betreiben und alle Daten lokal zu halten.